Das musst du beim Kauf einer Taschenlampe beachten. © Pixabay I froghousewt

Handlungsfähig & sicher: Darum musst du in eine gute Taschenlampe investieren

Du suchst nach einer zuverlässigen und leistungsstarken Taschenlampe? Wir zeigen dir, worauf es beim Kauf ankommt …

Du möchtest dir eine neue Taschenlampe kaufen und weißt nicht, welches Modell am besten für dich geeignet ist?

Das verstehen wir, denn es gibt eine Vielzahl an unterschiedlichen Lampen zu kaufen und es ist schwierig, dabei den Überblick zu bekommen.

In diesem Artikel gehen wir auf die unterschiedlichen Anwendungsszenarien einer Taschenlampe ein und erklären dir, welche Kriterien du beim Kauf beachten musst.

Nach dem Lesen dieses Artikels hast du ein besseres Verständnis dafür, wodurch sich die einzelnen Lampen unterscheiden und welche Anforderungen für dich entscheidend sind.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn du auf diese Links klickst und etwas kaufst, bekommen wir eine kleine Provision. Als Amazon Associate verdienen wir an qualifizierten Einkäufen. Alle Affiliate-Links sind mit einem Sternchen (*) markiert. Danke, dass du unser Projekt unterstützt. 

Wofür möchtest du die Taschenlampe einsetzen?

Eine Taschenlampe kann sehr vielfältig angewendet werden. Je nach Anwendungsfall werden unterschiedliche Anforderungen an die Taschenlampe gestellt.

Damit du die für dich passende Lampe auswählen kannst, müssen wir daher zuerst klären, wofür du die Taschenlampe verwenden möchtest …

Outdoor-Aktivitäten

Bei längeren Wanderungen oder Campingausflügen ist eine gute Taschenlampe Pflicht.

Auch bei abendlichen Spaziergängen, vor allem wenn du auf nicht beleuchteten Wegen unterwegs bist, ist es ratsam, eine Taschenlampe dabei zu haben.

Wichtig für diesen Anwendungsfall ist, dass die Lampe handlich und kompakt ist. Längere Wege mit einer schweren und klobigen Taschenlampe zurückzulegen ist nicht angenehm.

Bei der Anwendung im Freien musst du natürlich darauf achten, dass die Lampe wasserdicht ist. Empfehlenswert ist, wenn sie so robust gebaut ist, dass sie Stürze möglichst unbeschadet überstehen kann.

Als Alternative, insbesondere für Wanderungen, kannst du Stirnlampen in Betracht ziehen. Der große Vorteil dabei ist, dass du immer beide Hände frei hast.

Krisenvorsorge

Stell dir vor, es ist stockfinster und du hörst Geräusche in deinem Garten. Wie geht es dir dabei? Ohne ein ausreichendes Licht, um deine Umgebung ausleuchten zu können, möchten wir uns das nicht mal vorstellen.

Vor allem, wenn durch einen länger andauernden Stromausfall sowieso schon eine Ausnahmesituation vorherrscht. Eine sehr gruselige Vorstellung.

Bei diesem Szenario ist besonders eine lange Laufzeit des Akkus relevant. Bedenke, dass bei einem Stromausfall du lediglich über mobile Stromspeicher oder Solarpanele den Akku nachladen kannst.

Je länger die Taschenlampe also durchhält, desto besser ist es.

Auch die Helligkeit ist bei einer Notlampe zur Krisenvorsorge wichtig. Hast du einen großen Garten, benötigst du eine Taschenlampe, die in der Lage ist, das gesamte Grundstück ordentlich auszuleuchten.

Nur so bist du in der Lage, mögliche Bedrohungen zu erkennen. Für das Sicherheitsgefühl von großer Bedeutung.

Hinweis: Die Taschenlampe eines Smartphones ist nur für absolute Notfälle brauchbar. Das Licht ist nicht mal für Innenräume ausreichend und für draußen im Krisenfall absolut ungeeignet. Dazu kommt der verhältnismäßig hohe Akkuverbrauch. Den Akku deines Smartphones solltest du für andere Anwendungen schonen.

Auto

Eine Autopanne ist immer ungünstig. Passiert diese bei Dunkelheit, ist es noch schlimmer.

Um für diesen Fall gerüstet zu sein, empfehlen wir unbedingt, immer eine Taschenlampe im Auto mitzuführen. Diese gibt dir im Falle einer Panne ausreichend Licht, damit du den Motorraum inspizieren oder einen kaputten Reifen wechseln kannst.

Für diesen Zweck sind die Anforderungen an die Lampe im Vergleich zu den beiden vorher genannten Einsatzbereichen nicht sonderlich hoch. Es reicht eine kleine, aber zuverlässige Taschenlampe aus, welche ein einigermaßen helles Licht gibt.

Wichtig ist, dass sie im Fall der Fälle auch tatsächlich funktioniert. Prüfe sie daher regelmäßig und führe Ersatzbatterien oder eine Powerbank mit.

Haushalt

Eine Taschenlampe gehört aus unserer Sicht in jeden Haushalt.

Das gilt auch, wenn du keinen Outdoor-Aktivitäten nachgehst oder dich nicht übermäßig auf Krisen vorbereitest. Es gibt im Haushalt immer wieder Situationen, wo du schnell und unkompliziert Licht benötigst.

Sei es für Tätigkeiten im schlecht beleuchteten Keller, im Dachboden, im Gartenhaus oder wenn tatsächlich mal kurz der Strom ausfällt.

Die Taschenlampen für den Haushalt sind am besten handlich und geben ein helles Licht.

Tipps im Umgang mit Taschenlampen

 

Prüfe deine Lampen regelmäßig

Hast du deine Taschenlampen nicht ständig in Gebrauch, ist es wichtig, sie regelmäßig zu überprüfen. Es gibt nichts Schlimmeres, als wenn im Notfall die Lampe defekt ist und nicht funktioniert.

Wir empfehlen alle sechs Monate einen Funktionstest durchzuführen. Lade bei dieser Gelegenheit auch die Akkus nach.

Achte auf ausreichend Energie zum Nachladen

Es ist ratsam, immer genügend Ersatzbatterien auf Vorrat zu haben. Verfügt die Lampe über einen internen Akku, sind auch Powerbanks oder Powerstations sinnvoll.

Dieser Aspekt ist besonders wichtig, wenn du die Lampe vorwiegend unterwegs im Einsatz hast oder zur Krisenvorsorge gekauft hast.

Zumindest zwei Taschenlampen je Haushalt

Es macht Sinn, mehr als eine ordentliche Taschenlampe zuhause zu haben. So hast du immer ein Ersatzgerät zur Hand, falls eine defekt werden sollte oder verloren geht.

Gerade für die Krisenvorsorge ist Redundanz von großer Bedeutung. Am besten hat jedes deiner Familienmitglieder eine eigene Lichtquelle zur Verfügung.

Lagere Batterien separat

Falls du eine batteriebetriebene Taschenlampe verwendest und diese nur gelegentlich in Betrieb hast, raten wir dazu, die Batterien separat und nicht in der Taschenlampe zu lagern.

Batterien können mit der Zeit auslaufen und die Lampe möglicherweise schädigen.

Hat deine Lampe einen Akku verbaut, musst du dir darüber keine Gedanken machen.

 

Beachte diese 7 Kriterien beim Kauf einer Taschenlampe

Am Markt gibt es jede Menge verschiedener Taschenlampen zu kaufen. Hier einen Überblick zu bekommen ist nicht einfach.

Wir möchten dich bei deiner Entscheidung unterstützen und zeigen dir, auf welche Kriterien du achten musst.

Abhängig von deinem individuellen Anwendungsprofil kannst du die folgenden Kriterien mit unterschiedlich starker Gewichtung in deine Kaufentscheidung einfließen lassen …

1. Energieversorgung

Mit welchem Batterietyp wird die Lampe mit Energie versorgt?

Es gibt Taschenlampen, die mit herkömmlichen AA- oder AAA-Batterien versorgt werden können. Diese haben den Vorteil, dass solche Batterien meist zuhause vorhanden sind. Sie können auch unkompliziert in jedem Geschäft gekauft werden.

Nachteilig ist, dass die Ausdauer batteriebetriebener Lampen verhältnismäßig kurz ist. Batterien werden schneller leer als leistungsstarke Akkus.

Viele Modelle haben einen wiederaufladbaren Akku.

Häufig werden Akkus des Typs 18650 verbaut. Diese sind leistungsstärker als herkömmliche Batterien. Vor allem Lampen mit einer hohen Lichtstärke setzen auf Akkus.

Der 18650 Akku der Anker Bolder LC90.
Ein 18650 Akku, welcher in der Anker Bolder LC90 verbaut ist.

Praktisch ist auch, wenn ein Ladeanschluss verbaut ist.

So kannst du den Akku einfach aufladen, ohne ihn vorher aus der Lampe entfernen zu müssen. Verwendest du die Taschenlampe regelmäßig, ist darauf besonders zu achten.

Es gibt Modelle, die sowohl mit herkömmlichen Batterien als auch mit Akkus betrieben werden können. Diese bieten eine hohe Flexibilität und sind vor allem für die Krisenvorsorge als auch für lange Outdoor-Aktivitäten beliebt.

2. Leuchtdauer

Wie lange kann die Taschenlampe leuchten?

Eine lange Leuchtdauer der Lampe ist vor allem wichtig, wenn du längere Zeit abseits des Stromnetzes unterwegs bist, z.B. bei Campingausflügen oder bei einem mehrtägigen Stromausfall.

Je länger die Taschenlampe dabei ohne nachzuladen Licht gibt, umso besser ist es.

Die Laufzeit ist zwar weniger relevant, wenn du die Taschenlampe nur gelegentlich im Haushalt oder als Notfalllampe für dein Auto verwendest. Dennoch ist es lästig, nach jedem Einsatz den Akku aufzuladen oder die Batterien zu wechseln.

Du musst wissen, dass die eingestellte Helligkeitsstufe maßgeblichen Einfluss auf die Laufzeit der Lampe hat. Mit der hellsten Stufe wird natürlich am meisten Strom verbraucht.

Vorteilhaft ist, wenn die Taschenlampe auch eine sehr niedrige Helligkeitsstufe hat, um Energie zu sparen.

3. Helligkeit

Wie hell kann die Lampe leuchten?

Die Helligkeit wird in Lumen angegeben. Je höher der Wert, desto heller leuchtet die Taschenlampe.

Für die allermeisten Anwendungen sind Lampen mit 200 bis 600 Lumen völlig ausreichend. Das sind Wanderungen, abendliche Spaziergänge, Autopannen oder Tätigkeiten rund um den Haushalt

Höhere Helligkeiten im Bereich von 1000 bis 5000 Lumen werden erst im Profi-Bereich wirklich notwendig. Das betrifft Sicherheitskräfte, Rettungs- oder Sucheinsätze oder wenn du großflächige Bereiche gut ausleuchten möchtest.

Zu bedenken ist, dass die Lumen-Angaben der Hersteller kaum miteinander vergleichbar sind. Oft werden unterschiedliche Messverfahren oder Definitionen zur Bestimmung angewendet.

Die Regelung der Helligkeit ist ein wichtiger Aspekt bei der Handhabung der Taschenlampe. Achte darauf, dass die Lampe verschiedene Stufen hat.

Damit kannst du die Helligkeit je nach Bedarf einstellen. Von der vollen Leuchtkraft, um deinen gesamten Garten auszuleuchten bis hin zum energiesparenden Leselicht im Campingzelt.

Bedenke dabei, dass eine hohe Leuchtstärke immer zulasten der Leuchtdauer geht.

4. Leuchtweite

Wie weit kann die Lampe leuchten?

Bei der Reichweite gilt es zu unterscheiden, ob du einen breit ausgeleuchteten Bereich benötigst oder Gegenstände in weiter Entfernung noch erkennen möchtest.

Für Campingausflüge oder Spaziergänge ist ein breit beleuchtetes Sichtfeld besser. Du hast damit im Nahbereich eine bessere Ausleuchtung. Auch für den Haushalt ist ein breiter Lichtkegel vorteilhafter.

Für spezielle Suchaktionen ist es erforderlich, auch aus großer Entfernung Gegenstände und Personen zu identifizieren. Ein gebündelter Lichtstrahl mit großer Reichweite ist hier geeigneter.

Die Angaben vieler Hersteller sind meist übertrieben und zu hoch gegriffen. Erfahrungswerte zeigen, dass die gedrittelten Herstellerangaben eher der real nutzbaren Reichweite entsprechen. D.h. gibt der Hersteller 300 m Reichweite an, kannst du davon ausgehen, dass du Gegenstände in etwa 100 m noch gut erkennen kannst.

Es gibt auch Allroundlampen, die je nach Einstellung des Lichtkegels eine gute Ausleuchtung im Nahbereich bieten als auch hohe Reichweiten durch Bündelung des Lichtstrahls erreichen.

5. Bedienung

Wie wird die Taschenlampe bedient und wie verhält sie sich in der Handhabung?

Die Bedienung der Lampe ist ein aus unserer Sicht oft vernachlässigter Aspekt. Bei der Kaufentscheidung stehen meist eher die Helligkeit oder die Laufzeit der Taschenlampe im Fokus.

Eine einfache und praktische Bedienung ist für uns essenziell, um die Lampe an die vorherrschende Situation anpassen zu können. Das betrifft das Einstellen der jeweiligen Helligkeitsstufe, das Verstellen des Lichtkegels oder das Ein- und Ausschalten.

Viele Lampen haben nur einen Druckknopf, über den alles eingestellt wird.

Es gibt auch Modelle, die über einen eigenen Schalter zum Ein- und Ausschalten verfügen und einen extra für die einzelnen Helligkeitsstufen.

Auch die Art, wie die Schalter zu betätigen sind, unterscheidet sich von Gerät zu Gerät. Die am häufigsten verbauten Schalter sind Druck-, Schiebe- oder Drehschalter.

Zu beachten ist auch, wie praktisch die Lampe handzuhaben ist.

Der Griff muss einen guten Halt bieten, damit die Taschenlampe nicht aus der Hand rutschen kann. Außerdem kann auch ein Gürtelclip vorteilhaft sein, wenn du die Lampe unterwegs benutzt.

6. Größe und Gewicht

Wie groß und schwer ist die Taschenlampe?

Möchtest du die Lampe bei deinen täglichen Spaziergängen oder bei längeren Wanderungen verwenden? Oder möchtest du die Lampe zur Krisenvorsorge in deinem Fluchtrucksack verstauen?

Dann achte darauf, dass die Lampe handlich und leicht ist.

Leistungsstarke und ausdauernde Modelle sind in der Regel etwas größer und schwerer.

7. Wasserdichtheit

Ist die Lampe wasserdicht?

Möchtest du die Taschenlampe vorwiegend in der freien Natur verwenden, muss sie entsprechend wasserdicht sein. Achte hierbei darauf, dass die Lampe auch tatsächlich wasserdicht und nicht nur spritzwassergeschützt ist.

Falls die Lampe lediglich für den Haushalt oder als Notfalllicht innerhalb deiner Wohnung vorgesehen ist, kannst du diesen Aspekt vernachlässigen.

Anker Bolder LC90 im Test: handliche Lampe mit gutem Akku

Wir kennen den Hersteller Anker in erster Linie von seinen Ladegeräten und Powerbanks. Die Qualität dieser Produkte hat uns bisher immer überzeugt.

Daher haben wir uns die Bolder LC90* genauer angesehen und schlussendlich als Teil unserer eigenen Krisenvorsorge gekauft.

Das Gehäuse der Taschenlampe ist aus Aluminium hergestellt, wirkt robust und ist wasserdicht (Schutzklasse IP65). Die Lampe liegt angenehm in der Hand und hat eine kompakte Größe.

Der Hersteller gibt eine maximale Helligkeit von 900 Lumen an. Der Leuchtstrahl kann ausreichend verstellt werden, um sowohl im Nahbereich ausreichend Licht zu haben als auch Gegenstände in größerer Entfernung erkennen zu können.

Die maximale Reichweite mit einem fokussierten Lichtstrahl wird mit 300 m angegeben.

Die Ausdauer finden wir sehr gut, denn die Taschenlampe von Anker leuchtet bei mittlerer Leistung ganze sechs Stunden lang.

Betrieben wird die Lampe mittels eines 3350 mAh Akkus des Typs 18650. Aufgeladen wir die Bolder LC90 über ein Mikro-USB Ladekabel.

Falls du die Bolder LC90 für längere Outdoor-Aktivitäten, Campingausflüge oder für die Krisenvorsorge verwendest, achte auf ausreichend Powerbanks zum Nachladen.

Herkömmliche Batterien können leider nicht verwendet werden.

Anker Bolder LC90 LED Taschenlampe, IP65 Wasserfest, Wiederaufladbare...

Das berichten andere Anwender über die Anker Bolder LC90:

  • Die Anker Bolder wird als robust und qualitativ hochwertig empfunden
  • Die Leuchtkraft wird positiv erwähnt
  • Einige Anwender berichten davon, dass die angegebene Leuchtweite von 300 m nicht erreicht wird
  • Die Lampe rutscht relativ leicht aus der Hand, weil die Oberfläche sehr glatt ist
  • Das Umschalten der Leuchtmodi wird als umständlich wahrgenommen
  • Das Preis-/Leistungsverhältnis passt für einen Großteil der Anwender

Es gibt von der Bolder-Serie noch zwei weitere Modelle, die wir interessant finden:

  1. Die LC40* mit 400 Lumen. Sie ist mit 122 g sehr leicht und kann bei mittlerer Leuchtstufe bis zu 20 Stunden betrieben werden. Wenn bei dir eine hohe Leuchtdauer im Vordergrund steht, bist du mit der Anker Bolder LC40 sehr gut bedient.
  2. Die LC130* mit 1300 Lumen. Diese Lampe leuchtet bis zu 365 m weit. Sie ist deutlich wuchtiger als die LC40 und auch die LC90. Sind dir die Leuchtstärke und -weite wichtig, so ist die LC130 eine Alternative.

Auf einen Blick: So unterscheiden sich die Taschenlampen


Energieversorgung

Mit welchem Batterietyp wird die Lampe mit Energie versorgt?

Leuchtdauer

Wie lange kann die Taschenlampe leuchten?

Helligkeit

Wie hell kann die Lampe leuchten?

Leuchtweite

Wie weit kann die Lampe leuchten?

Bedienung

Wie wird die Taschenlampe bedient und wie verhält sie sich in der Handhabung?

Größe und Gewicht

Wie groß und schwer ist die Taschenlampe?

Wasserdichtheit

Ist die Lampe wasserdicht?

Olight Warrior X Pro – extrem hell und robust

Die Warrior X Pro* ist ein Gerät aus dem Profi-Bereich. 

Ihr Gehäuse ist vollständig aus Aluminium gefertigt und wasserdicht (Schutzklasse IPX8). Darüber hinaus übersteht die Lampe einen Sturz aus drei Metern Höhe.

Die Warrior X Pro leuchtet mit 2100 Lumen extrem hell und kann bis 500 m weit leuchten. Das sind herausragende Werte und sie eignet sich besonders gut, wenn du größere Grundstücke damit ausleuchten möchtest.

Die Lampe von Olight hat zwei Leuchtstufen – mit 300 Lumen und der maximalen Helligkeit von 2100 Lumen. Bei der niedrigen Leuchtstufe mit 300 Lumen kann die Taschenlampe bis zu 8 Stunden betrieben werden.

Die Energieversorgung wird über einen speziellen Akku des Typs 21700 sichergestellt und verfügt über 5000 mAh. Aufgeladen wird der Akku über ein MCC3 Ladekabel. Hier stört uns, dass ein eigenes Ladekabel benötigt wird und nicht z.B. ein gängiges USB-C Kabel verwendet werden kann.

Du solltest unbedingt ausreichend große Powerbanks bevorraten, damit du bei einem länger andauernden Stromausfall oder wenn du outdoor unterwegs bist, die Taschenlampe nachladen kannst.

Die Olight Warrior X Pro hat zwar mit rund 150€ einen höheren Preis, ist aber ein aus unserer Sicht absolutes Top-Gerät. Damit bist du für einen längeren Stromausfall bestens vorbereitet.

OLIGHT Warrior X Pro LED Taschenlampe 2100 Lumen, 500 Meter Reichweite...

Das sagen Anwender der Olight Warrior X Pro:

  • Die Helligkeit und die Leuchtweite werden als sehr positiv hervorgehoben
  • Die hochwertige Verarbeitung und die Robustheit der Lampe werden immer wieder erwähnt
  • Die Olight wird nach kurzer Zeit auf höchster Leuchtstufe sehr heiß
  • Der Druckpunkt des Schalters für die Einstellung der Leuchtmodi wird in Einzelfällen als schwammig empfunden

 

Die beliebtesten Taschenlampen

Es gibt eine breite Palette an Taschenlampen zu kaufen. Die oben genannten beiden Lampen Warrior X Pro und Anker Bolder LC90 eignen sich aus unserer Sicht sehr gut für die Vorbereitung auf eine Krisensituation.

Wir haben dir hier zusätzlich noch die 5 beliebtesten Taschenlampen von Amazon* zusammengestellt, falls du nach weiterer Inspiration suchst.

Blukar LED Taschenlampe Aufladbar, Extrem Helle Zoombares Taschenlampen mit 5...
  • Superhell LED Taschenlampe: Diese LED Taschenlampe ist extrem Hell und bietet einen gleichmäßigen Strahl mit hoher Helligkeit und einen...
  • Zoombar & 5 Lichtmodi: Mit Zoombarem Design können Sie den Brennpunkt zwischen dem Punktstrahl und dem Flutstrahl frei wählen, um den...
  • USB C Wiederaufladbar: Der eingebaute 1800 mHA wiederauflabare Akku bietet bis zu 17 Stunden Leuchtzeit. Mit dem Standard USB C...
GEARLITE LED Taschenlampe Extrem Hell 2 Stück, Aluminium 4000 Lumen LED...
  • Extrem hell: Dank der leistungsstarken LED Perle erzeugt die LED Taschenlampe einen weiten Beleuchtungsbereich und einen hellen Lichtstrahl....
  • 5 Modi: Der leistungsstarke Chip bringt 5 nützliche Werkzeuge mit. Sie können zwischen den verschiedenen Modi wechseln, indem Sie eine...
  • Langlebig und Wasserdicht: Besteht aus Aluminiumlegierung in Militärqualität, die für Robustheit und Langlebigkeit ausgelegt ist. Keine...
Angebot
Blukar LED Taschenlampe Aufladbar,Superhelle Zoombare Mini Torch mit 4 Lichtmodi...
  • 🔦Superhell LED Taschenlampe: Bietet einen gleichmäßigen Strahl mit hoher Helligkeit und einen größeren Beleuchtungsbereich, um Ihren...
  • 🔦Zoombar & 4 Lichtmodi: Mit Zoombarem Diesgn können Sie den Brennpunkt zwischen dem Punktstrahl und dem Flutstrahl frei wählen, um den...
  • 🔦USB Wiederaufladbar: Eingebaute wiederaufladbare 1800mAh Lithiumbatterie. Bei normalem Gebrauch kann es bis zu 16 Stunden arbeiten. Sie...
Angebot
GEARLITE LED Taschenlampe Batteriebetrieben 2 Stück, 3500 Lumen Taschenlampe...
  • Hochwertige LED Taschenlampen: Die kompakte LED Taschenlampe Kinder bietet einen erstaunlichen Lichtstrahl. Mit einem größeren...
  • 5 Modi + leicht zu bedienen: Die Taschenlampe LED ist mit 5 Leuchtmodi ausgestattet: High, Medium, Low, Strobe und SOS. Zum Ein- und...
  • IP65 Wasserdicht: Eine LED Taschenlampe extrem hell mit IP65 Wasserdicht bietet Ihnen auch bei schlechtem Wetter Licht. Ob bei starkem Regen...
VARTA Taschenlampe mit 9 LEDs inkl. 2x AA Batterien, Day Light Multi LED F20...
  • Die Multi-LED-Taschenlampe ist ideal für alle familien- und berufsbezogenen Aktivitäten, Stromausfälle, Haushalt, Camping, Picknicks,...
  • Dank eines dreikomponentigen Gehäuses (Edelstahl, Gummi und ABS-Kunststoff) ist das Licht besonders belastbar. Es eignet sich daher zum...
  • 9x5mm LED-Taschenlampe mit Multi LED-Technologie. Die Lichtleistung beträgt bis zu 40 Lumen und die Reichweite beträgt bis zu 29 Meter

Unser Fazit

Eine Taschenlampe darf in keinem Haushalt fehlen.

Die Einsatzbereiche reichen von abendlichen Spaziergängen, längeren Wanderungen in der Natur oder gelegentlichen Einsätzen in den eigenen vier Wänden bis hin zu mehrtägigen Campingausflügen oder als Teil der Krisenvorsorge.

Überlege dir vor dem Kauf, für welchen Anwendungsfall du die Taschenlampe hauptsächlich nutzen möchtest. Nur wenn du die für dich ausschlaggebenden Anforderungen kennst, kannst du aus der Vielzahl an verfügbaren Lampen, die für dich Passende auswählen.

Die Lampen unterscheiden sich vorwiegend in der Leuchtstärke, –weite und –dauer sowie dem verwendeten Batterietyp.

Ergänzt werden diese Aspekte um die äußerlichen Abmessungen, Wasserdichte und der Bedienung.

Andreas

Wer schreibt hier?

Hi, wir sind
Marina & Andreas 👋

Wir betreiben diese Website zum Thema Krisenvorsorge für Familien für dich mit viel Herzblut.

Dabei betrachten wir uns als Lernende im Bereich Krisenvorsorge und sind stolze Eltern.

Willst du auch mit Krisenvorsorge für deine Familie starten, weißt aber nicht so recht wie? Möchtest du deinen Kindern oder Enkelkindern größtmögliche Sicherheit bieten? Suchst du Ideen und Austausch zum Thema?

Dann bist du bei uns richtig, herzlich willkommen!

Mehr über uns liest du hier.

Neueste Beiträge

Ähnliche Beiträge

Mit einer Isomatte kannst du auch outdoor bequem und erholsam schlafen

Isomatte: So schläfst du auch outdoor, bequem und erholsam

Krisenvorsorge als Weihnachtsgeschenke

Weihnachtsgeschenke: Wie gut passt Krisenvorsorge unter euren Tannenbaum?

Urlaub mit Kindern: Muss das alles wirklich mit?

Urlaub mit Kindern: „So viel Gepäck! Wie sollen wir so jemals einen Krisenfall überstehen?“ [Erfahrungsbericht]