Wasserbeutel von Superfind24

Die platzsparende und günstige Alternative zur Lagerung von Wasser

Krisenchecker empfiehlt: Wasserbeutel von Superfind24

Du möchtest neben Kanistern eine platzsparende Alternative für die Aufbewahrung von Wasser?

Dann sind Wasserbeutel die richtige Wahl für dich! Im unbenutzten Zustand brauchen sie so viel Platz wie eine Klarsichtfolie. Bei Bedarf sind sie schnell mit Wasser befüllt und sehr robust.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn du auf diese Links klickst und etwas kaufst, bekommen wir eine kleine Provision. Als Amazon Associate verdienen wir an qualifizierten Einkäufen. Alle Affiliate-Links sind mit einem Sternchen (*) markiert. Danke, dass du unser Projekt unterstützt. 

Superfind24® Wasserbeutel, Wassersack, 10x15 Liter Prepper Wasser...

Key Facts

  • in unterschiedlichen Größen erhältlich: 7 Liter, 15 Liter, 30 Liter und 220 Liter
  • benötigen in ungebrauchtem Zustand kaum Platz
  • Innenmaterial: lebensmittelechter BPA-freie Folie
  • Außenmaterial: Verbundfolie

Unsere Meinung

Wir haben die Wasserbeutel intensiv getestet und waren überrascht von der Robustheit der Beutel. Es ist auch bei etwas härterer Behandlung nichts undicht oder kaputt geworden.

Überzeugt hat uns auch die platzsparende Lagerung. Während Kanister sperrig und groß sind, benötigen die Wasserbeutel im nicht benutzten Zustand kaum Platz. Sie können z. B. einfach in einer Schublade gelagert werden.

Im Krisenfall kann nie genug Wasser vorgesorgt werden und Wasserbeutel stellen für uns eine ideale Ergänzung zu herkömmlichen Kanistern dar.

26,90 EUR
Gibt’s hier!*

Das gefällt uns:

  • benötigen im unbenutzten Zustand kaum Platz
  • hochwertig und robust verarbeitet
  • günstig im Vergleich zu Wasserkanistern
  • in unterschiedlichen Größen verfügbar

Das gefällt uns nicht:

  • die größeren Beutel sind im befüllten Zustand wenig komfortabel in der Handhabung
  • eine Wiederverwendung ist zwar möglich, aber mit Aufwand verbunden

Wissenswertes zu den Wasserbeuteln

Die Wasserbeutel bestehen aus zwei Lagen. Das Innenmaterial ist eine lebensmittelechte und BPA-freie Folie. Außen wird eine Verbundfolie verwendet. Diese schützt das Wasser vor Licht und beugt damit der Algenbildung vor.

Bei unseren Tests haben wir festgestellt, dass die Wasserbeutel sehr reißfest sind. Auch wenn die Beutel auf den ersten Blick ein wenig filigran wirken, weil das Material sehr dünn ist, haben wir es bei normalem Gebrauch nicht geschafft sie zu beschädigen.

Verfügbare Größen

Die Wasserbeutel von Superfind24 sind in vier unterschiedlichen Größen erhältlich:

Die kleinsten Beutel mit 7 Liter Fassungsvermögen* sind sehr handlich. Sie können einfach im Waschbecken aufgefüllt werden. Auch für unterwegs sind die 7 Liter Beutel eine Option.

Für zuhause sind die 15 Liter Wasserbeutel* unser Favorit, weil die Handhabung einfacher ist. Ein befüllter 30 Liter Beutel* ist unhandlich und schwer zu bewegen. Bedenke, dass die Wasserbeutel keine Griffe haben. Daher empfehlen wir die Wasserbeutel in einen Wäschekorb oder eine Kiste zu geben und erst anschließend mit Wasser zu befüllen.

Der 220 Liter Wasserbeutel* ist zur Verwendung in der Badewanne gedacht. Ideal um im Falle eines Stromausfalls seine Wasserreserven aufzufüllen. Das Wasser kann, wie auch bei den kleineren Varianten, bedenkenlos über mehrere Wochen aufbewahrt werden.

Anwendung der Wasserbeutel

Wir empfehlen, die Wasserbeutel mit dem Duschschlauch in der Badewanne oder der Dusche aufzufüllen. 

Den 30 Liter Beutel gibst du vor dem Befüllen am besten in einen Wäschekorb oder ähnliches. Vollgefüllt ist dieser so wesentlich einfacher zu tragen

Wichtig ist auch, dass du die Wasserbeutel ganz mit Wasser auffüllst. Lasse so wenig Luft wie möglich drinnen. Auf diese Weise bleibt das Wasser länger frisch und ist haltbarer.

Das Wasser bekommst du über das mitgelieferte Ventil aus dem Beutel. Hier hat es sich bewährt, den Wasserbeutel an die Tischkante zu legen, damit du das Glas unter das Ventil halten kannst.

Wasserbeutel sind eine sehr platzsparende Alternative für deinen Wasservorrat. Lies mehr.

Wiederverwenden der Wasserbeutel

Die Wasserbeutel sind aus unserer Sicht prinzipiell wiederverwendbar

Achte dabei darauf, dass du die Beutel nach der Verwendung gründlich entleerst und anschließend gut trocknest. Wie du dazu konkret vorgehst, erfährst du in unserem Testbericht zu den Wasserbeuteln.

Bei den kleineren Varianten hat das bei unseren Tests gut funktioniert. Schwieriger und aufwändiger wird es beim 220 Liter Modell. 

Kanister vs. Wasserbeutel

Der große Vorteil der Wasserbeutel ist die geringe Größe im unbenutzten Zustand. Für Kanister, auch wenn sie leer sind, benötigst du immer einen gewissen Platz. Gerade in kleineren Wohnungen ist der begrenzte Raum eine Herausforderung.

Ein weiterer Aspekt ist, dass die Wasserbeutel günstiger als Kanister sind. 

Für Kanister spricht, dass sie stabiler und in der Handhabung komfortabler sind.

So nutzen wir die Wasserbeutel

Die Basis unseres 14-tägigen Wasservorrats bilden Mineralwasser in Plastikflaschen und Leitungswasser in Kanistern.

Als Ergänzung dazu haben wir Wasserbeutel in allen Größen gekauft. In den ersten Stunden nach einem Stromausfall sollte bei uns zuhause noch Wasser aus den Leitungen der örtlichen Wasserversorgung kommen.

Diese Zeit möchten wir nutzen, um all unsere Wasserbeutel aufzufüllen.

Auf diese Weise schaffen wir noch mehrere hundert Liter an zusätzlichen Wasserreserven. Wir sind der Ansicht, dass wir im Krisenfall nie genug Wasser vorsorgen kann. 

Diese Vorgehensweise können wir dir nur wärmstens empfehlen.