Powerstation: Das musst du beim Kauf beachten

Eine Powerstation ist eine Alternative zum herkömmlichen Notstromaggregat. Erfahre, was du wissen und worauf du beim Kauf achten musst.

Erfahre alles, was du über eine Powerstation wissen musst.
Erfahre alles, was du über eine Powerstation wissen musst.

Die Versorgung mit Strom während eines Blackouts gehört zu den am meisten diskutierten Themen, wenn es um Krisenvorsorge geht. Verständlich, denn es ist ein äußerst wichtiges Thema. Strom ist für uns selbstverständlich und unerlässlich für das moderne Leben.

Auch in einer Krisensituation wie einem Blackout möchten wir zumindest in einem gewissen Maß unser gewohntes Leben aufrecht erhalten. Wie du dazu vorgehen kannst, worauf du dabei achten musst und welche konkreten Optionen es für die Notstromversorgung gibt, zeigen wir dir in diesem Artikel.

Welche Möglichkeiten für die Notstromversorgung gibt es?

Bei der Versorgung mit Notstrom denken die meisten von uns zuerst an ein mit Treibstoff betriebenes Notstromaggregat. Das ist die gängigste und am weitesten verbreitete Möglichkeit, um Notstrom zu erzeugen. In den vergangenen Jahren haben sich aber mobile Stromspeicher – Powerstations – stetig weiterentwickelt und sind für viele Anwendungsfälle eine wirkliche Alternative.

Powerstations sind große Akkus, mit denen du ohne Zugang zum Stromnetz elektrische Geräte mit Strom versorgen kannst. In Kombination mit einem Solarpanel bist du damit auch für einen längeren Zeitraum gerüstet.

Sehen wir uns die Vorteile einer Powerstation im Vergleich zu einem herkömmlichen Notstromaggregat näher an.

  • Umweltfreundlich und unauffällig
    Eine Powerstation verrichtet ihren Betrieb ohne dabei Geräusche zu erzeugen oder qualmende Abgase von sich zu geben. Ideal, wenn du in einer Wohnung oder einem dicht bebauten Siedlungsgebiet lebst. Ein mit Sprit betriebenes Notstromaggregat verursacht Lärm und jede Menge stinkender Abgase. Mit einer Powerstation bleibst du im Krisenfall völlig unbemerkt, während du dich mit einem klassischen Aggregat in die Auslage bringst und ungebetene Gäste anlockst.
  • Unbegrenzt Energie nachladbar
    Mit einem zusätzlichen Solarpanel kann eine Powerstation mit der Energie der Sonne nahezu unbegrenzt nachgeladen werden. Um ein Notstromaggregat zu betreiben, musst du einen entsprechenden Vorrat an Treibstoff einlagern. Ist dein Vorrat aufgebraucht, kannst du im Falle eines länger andauernden Blackouts keinen Strom mehr erzeugen, denn auch Tankstellen funktionieren nicht mehr. Bei der Lagerung von Treibstoff musst du dir den Risiken bewusst sein und unbedingt auf die erlaubten Mengen achten.
  • Mobile Nutzung
    Die meisten Powerstations sind für die mobile Nutzung ausgelegt und können dorthin transportiert werden, wo sie benötigt werden. Auch sind sie einfach in der Verwendung. Im Vergleich dazu sind Notstromaggregate schwer und unhandlich sowie aufwändiger in Betrieb zu nehmen. Kurzfristige Stromausfälle können daher mit einer Powerstation wesentlich einfacher überbrückt werden.

Welchen Energiebedarf hast du?

Bevor wir uns näher mit den Powerstations selbst beschäftigen, müssen wir klären, welche Geräte du im Falle eines Stromausfalls weiter betreiben möchtest bzw. sogar musst. Hier musst du ganz genau überlegen, was dir wichtig ist und worauf du in einer Krisensituation möglicherweise verzichten könntest.

Anbei ein paar Gedankenanstöße:

  • Benötigst du einen Kühlschrank oder hast du eine alternative Möglichkeit, wie eine Kühlbox, die mit weniger Strom auskommt?
  • Hast du einen Gefrierschrank und möchtest diesen weiter mit Strom versorgen?
  • Wie möchtest du deine Freizeit (und davon hat man bei einem Blackout viel) verbringen? Denke dabei an Fernseher, Smartphone, Laptop oder Spielkonsolen.
  • Hast du eine elektrische Herdplatte, die du betreiben möchtest?
  • Wie gehst du mit der Beleuchtung um? Verwendest du Taschen- oder Stirnlampen, die du regelmäßig aufladen musst oder hast du mittels Solarbeleuchtung für den Notfall vorgesorgt.
  • Denke auch an deine Haustiere, z.B. wenn du Fische in einem Aquarium hast, ist Strom unerlässlich und muss weiter versorgt werden.

Hast du für dich geklärt, welche elektrischen Geräte du bei Stromausfall weiter benötigst, können wir den erforderlichen Energiebedarf pro Tag ausrechnen. Dazu müssen wir die elektrische Leistung von jedem Gerät mit der geplanten Nutzungsdauer multiplizieren und anschließend alle Geräte zusammenrechnen.

Sehen wir uns folgendes Beispiel an: Pro Tag möchten wir unseren Kühlschrank durchgehend betreiben, sowie unseren Laptop für eine Stunde nutzen und um Licht zu haben, möchten wir eine LED Campinglampe für fünf Stunden am Tag benutzen. Beachte bitte, dass dies nur exemplarisch dargestellt und annäherungsweise gerechnet wird.

  • Kühlschrank
    Ein Kühlschrank ohne Gefrierfach hat einen Verbrauch von etwa 100 kWh pro Jahr. Dieser Wert ist abhängig davon, auf welche Temperatur er eingestellt ist, wie viel Inhalt sich im Kühlschrank befindet und auch wie oft er geöffnet wird. Auf einen Tag gerechnet, ergibt das einen Verbrauch von 275 Wh.
  • Laptop
    Ein durchschnittlicher Laptop verbraucht etwa 45 Watt. Betreiben wir diesen eine Stunde am Tag ergibt das 45 Wh.
  • LED Campinglampe*
    Die Campinglampe hat eine Leistungsaufnahme von 10 Watt. Bei einem täglichen Betrieb von fünf Stunden sind das 50 Wh an Stromverbrauch.

In Summe kommen wir auf einen täglichen Bedarf von 370 Wh. Dieser Wert ist für die Auswahl der passenden Powerstation wichtig, insbesondere was die Kapazität des Stromspeichers betrifft. Dazu aber später mehr.

Worauf musst du beim Kauf einer Powerstation achten?

Die Auswahl an unterschiedlichen Powerstations ist riesig. Damit du dich orientieren kannst, zeigen wir dir, auf welche Kriterien du achten musst. Hier haben wir uns schon mit größeren Powerbanks mit Steckdosenanschluss beschäftigt. Im Grunde gelten ähnliche Aspekte, die du berücksichtigen musst. Sehen wir uns diese aber im Detail an.

  • Akku-Technologie
    Es gibt Lithium-Ionen Akkus (Li-Io) und Lithium-Eisenphosphat Akkus (LiFePo4). Der überwiegende Teil der am Markt verfügbaren Powerstations ist mit Li-Io Akkus, wie sie z.B. bei einem Laptop verbaut sind, ausgerüstet. Die LiFePo4 Akkus sind neuer und bieten einige Vorteile. Sie haben eine längere Lebensdauer, sind sicherer, weil sie nicht so leicht überhitzen und sind kälteunempfindlicher.
  • Kapazität
    Wie auch bei normalen Powerbanks ist die Kapazität ein entscheidendes Merkmal. Je höher diese ist, umso mehr bzw. auch länger können Geräte mit Strom versorgt werden. Bedenke, dass auch der Preis steigt, je größer die Kapazität des Akkus ist.
  • Leistung
    Je höher die Leistung, welche der mobile Stromspeicher liefert, umso leistungsstärkere Geräte können daran betrieben werden. Während leistungsschwache Modelle nur Kleingeräte wie z.B. einen Laptop betreiben können, sind größere Geräte in der Lage, ausreichend Strom für z.B. einen Kühlschrank, eine Kaffeemaschine oder einen Wasserkocher zu liefern.
  • Anschlüsse
    Achte darauf, welche Anschlüsse die Powerstation bietet, wie eine Steckdose, USB-Anschlüsse oder 12 Volt Anschluss. Auch die Anzahl der jeweiligen Anschlüsse ist wesentlich, vor allem wenn du Geräte im Dauerbetrieb betreiben möchtest und dadurch z.B. ein USB-Anschluss dauerhaft belegt ist.
  • Wechselrichter
    Der integrierte Wechselrichter wandelt den Strom von Gleichstrom aus dem Akku in Wechselstrom um, damit die angeschlossenen Geräte betrieben werden können. Bei billigen Powerstations kann vorkommen, dass der Wechselrichter keine reine Sinus-Spannung liefert. Dadurch können empfindliche angeschlossene Geräte Schaden nehmen.
  • Laden über Solarpanel
    Die Powerstation muss über ein Solarpanel aufgeladen werden können. Dies ist aus unserer Sicht unbedingt erforderlich, damit sie zur Krisenvorsorge verwendet werden kann. Nur wenn du die sie mit der Kraft der Sonne nachladen kannst, ist sie auch über einen längeren Zeitraum verwendbar und damit auch tatsächlich als Alternative zu einem Notstromaggregat geeignet.

Wichtig ist, dass du dir im Klaren bist, welche Geräte du mit der Powerstation betreiben möchtest. Auf diese Weise kannst du aus unserer Sicht das für dich passende Modell auswählen. Vor allem die Kapazität, die Anschlüsse und Leistung sind sehr individuell und von deinen Bedürfnissen abhängig.

Ausgehend von deinem täglichen Energiebedarf kann die Kapazität der Powerstation ausgewählt werden. Hierbei empfehlen wir, die Kapazität etwas größer zu wählen, damit du auch ein bis zwei Tage Schlechtwetter überbrücken kannst. Bei Regenwetter oder bewölktem Himmel wirst du mit einem Solarpanel wenig nachladen können.

Powerstations von EcoFlow

Wir haben uns am Markt für Powerstations umgesehen. Überzeugt haben uns dabei insbesondere die Produkte der Marke EcoFlow. Das Unternehmen wurde 2017 gegründet und hat sich zum führenden Anbieter von portablen Stromspeichern entwickelt.

Die Produkte sind hochwertig verarbeitet und die angegebenen Leistungsdaten werden erreicht. Die Palette an EcoFlow Powerstations deckt unterschiedlichste Bedürfnisse ab. Dazu werden die Geräte in zwei Produktserien untergliedert – River und Delta.

Die Modelle der River Serie sind ideal bei Campingausflügen oder wenn du viel im Freien unterwegs bist. Sie sind kompakt und aufgrund ihres niedrigen Gewichts leicht tragbar. Die Kapazitäten reichen von 256 Wh bei der EcoFlow River 2* bis zu 768 Wh bei der EcoFlow River 2 Pro*.

Bei der Delta Serie handelt es sich um Powerstations, die für die Notstromversorgung im Krisenfall bestens geeignet sind. Der wesentliche Unterschied zur River Serie liegt in der Leistung und der Kapazität, welche bei den Produkten der Delta Serie wesentlich höher sind. Die Palette reicht von 1024 Wh bei der EcoFlow Delta 2* bis hin zu 3,6 kWh und der Möglichkeit einer Erweiterung auf 25 kWh bei der EcoFlow Delta Pro*.

Unsere Empfehlung: EcoFlow Delta 2

Aus unserer Sicht bietet die Delta 2* das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Sie hat mit 1024 Wh eine ausreichend große Kapazität und kann mit einer Ausgangsleistung von 1800 W auch größere elektrische Geräte betreiben. Auch preislich ist die Delta 2 noch erschwinglich. Sehen wir uns den Funktionsumfang im Detail an.

Kapazität

Verbaut ist ein LiFePo4-Akku mit einer Kapazität von 1024 Wh. Damit du dir darunter etwas vorstellen kannst – mit dem Beispiel von oben, also einem Tagesverbrauch von 370 Wh, würdest du mit dieser Kapazität problemlos zwei Tage ohne Nachladen auskommen. Erst im Laufe des dritten Tages muss die Powerstation wieder aufgeladen werden.

Sehr interessant finden wir die Möglichkeit, die Kapazität mittels Zusatzakku auf bis zu 3 kWh zu erweitern. Mit dem Delta 2 Zusatzakku* kann die Kapazität auf 2048 Wh verdoppelt werden.

Noch mehr Kapazität kann erreicht werden, in dem der Delta Max Zusatzakku verwendet wird. Damit steigt die Kapazität auf 3040 Wh. Diese Erweiterungsmöglichkeit bietet dir mehr Flexibilität. Ohne zusätzlichen Akku ist die Delta 2 sehr handlich und kann für unterwegs z.B. beim Camping verwendet werden. Mit der Erweiterung auf bis zu 3 kWh eignet sie sich die Delta 2 darüber hinaus auch ideal zur Notstromversorgung.

Ausgangsleistung

Die Ausgangsleistung liegt bei 1800 W und kann kurzzeitig mit der X-Boost Technologie sogar auf 2400 W gesteigert werden. Das ist ausreichend, um typische Haushaltsgeräte wie einen Kühlschrank, eine Kaffeemaschine, einen Haartrockner oder einen Wasserkocher über die Powerstation betreiben zu können.

Lebensdauer

Hinsichtlich der Lebensdauer gibt der Hersteller 3000 Ladezyklen an, bevor die maximale Kapazität der Powerstation auf unter 80% fällt. Das bedeutet, dass du mehr als acht Jahre jeden Tag die Delta 2 vollständig entladen und wieder aufladen könntest. Danach ist die Delta 2 ja nicht kaputt, sondern besitzt noch immer 80% der angegebenen Kapazität (etwa 820 Wh).

Ausgänge

Die Ecoflow Delta 2 bietet insgesamt 13 Ausgänge an. Es ist auch möglich, dass du alle 13 Anschlüsse gleichzeitig benutzt. Folgende Ausgänge stehen zur Verfügung:

  • 4 x Steckdose
  • 2 x DC5521
  • 4 x USB-A (davon zwei für Schnellladung)
  • 2 x USB-C
  • 1 x Autoladegerät-Ausgang

Spannend finden wir, dass vier Steckdosen Anschlüsse verfügbar sind. Wird nun wie im Beispiel von oben ein Kühlschrank dauerhaft betrieben, stehen immer noch drei weitere freie Steckdosen zur Verfügung.

Eingänge

Zum Aufladen des Akkus bietet die Delta 2 drei Eingänge an:

  • 1 x 230 V AC-Ladeeingang
    Die Powerstation kann über den AC-Ladeeingang in 50 Minuten von 0 auf 80% geladen werden. In etwa 80 Minuten ist die Delta 2 zu 100% aufgeladen.
  • 1 x Solar-Ladeeingang
    Die Ecoflow Delta 2 kann mit einem Solarpanel mit bis zu 500 W geladen werden. Bei idealen Bedingungen kann sie somit in 2 bis 3 Stunden vollständig über Solar aufgeladen werden. EcoFlow bietet dazu entsprechende Solarpanele* an. Es können natürlich auch Solarpanele anderer Hersteller verwendet werden. Die Dauer bis der Akku voll aufgeladen ist, hängt natürlich von der Leistung des Solarpanels und dem vorherrschenden Wetter ab.
  • 1 x 12 V Auto-Ladeeingang
    Die Delta 2 kann auch im Auto mit 12 V aufgeladen werden. Hier musst du allerdings mit 10 bis 12 Stunden rechnen, bis die Powerstation von 0 auf 100% geladen ist.

Während des Ladens können weiterhin Verbraucher über die Powerstation betrieben werden.

Feedback von Anwendern

Das berichten Anwender über die Ecoflow Delta 2:

  • Das Gerät ist qualitativ sehr hochwertig gebaut.
  • Mit knapp 12 kg Gewicht kann die Powerstation gut transportiert werden, vor allem auch wegen der beiden seitlichen Haltegriffe.
  • Die im Lieferumfang enthaltenen Kabel, Bedienungsanleitungen und Adapter werden positiv hervorgehoben.
  • Das Betreiben von Geräten mit 1800 W Leistung funktioniert problemlos. Auch die X-Boost Funktion mit der Geräte kurzzeitig mit 2400 W versorgt werden können, verrichtet ihren Dienst anstandslos.
  • Das Display ist übersichtlich gestaltet und zeigt alle relevanten Daten an.
  • Der Lüfter macht unter Last teilweise störende Geräusche. Ein Update der Firmware (Dezember 2022) soll hier Verbesserungen bringen.
  • Die Ecoflow App wird als verbesserungswürdig wahrgenommen. Vor allem die wenig benutzerfreundliche Bedienung wird kritisiert.

Fazit zur Ecoflow Delta 2

Für uns erfüllt die EcoFlow Delta 2 alle Anforderungen an eine Powerstation. Die Qualität ist hervorragend und die Ausstattung umfangreich. Besonders hervorheben möchten wir den LiFePo4 Akku, der nicht nur sicherer als ein Li-Io Akkus sondern halten euch deutlich mehr Ladezyklen stand, bevor die Kapazität zu sinken beginnt.

Auch die Möglichkeit, die Kapazität mittels eines Zusatzakkus zu erweitern, finden wir sehr spannend. Wir können sie in Kombination mit einem Solarpanel* als sehr gute Alternative zu einem herkömmlichen Notstromaggregat empfehlen.

⚡️Bestes Gesamtpaket: EcoFlow Delta 2*⚡️

EF ECOFLOW DELTA 2 Tragbare Powerstation Balkonkraft LFP-Batterie,erweiterbarer...

3 Tipps für den Umgang mit Powerstations

  1. Benutze die Powerstations regelmäßig
    Wir empfehlen sie alle drei bis vier Monate zu benutzen und wieder etwas aufzuladen. Dadurch beugst du einer Tiefentladung des Akkus vor.
  2. Lagere sie nicht vollaufgeladen
    Am besten lädst du die Powerstation bis 80% auf, bevor du sie einlagerst. Für den Akku selbst wäre eine Ladung von 50% zwar besser, aber im Sinne der Krisenvorsorge raten wir dir, die Powerstation auf 80% Kapazität zu laden.
  3. Lagere sie nicht im Freien bei Minusgraden
    Vor allem Li-Io Akkus verlieren bei Kälte stark an Kapazität. Die LiFePo4 Akku sind zwar besser, dennoch solltest du auch diese nicht bei Minusgraden lagern. Am besten lagerst du sie in einem Raum mit konstanten Plusgraden ohne direkte Sonneneinstrahlung.

Powerstations von Jackery

Jackery* ist ein bekannter und etablierter Hersteller von Powerstationen und tragbaren Solarpanelen. Die Produktpalette bietet für jeden Anwendungsfall eine Lösung und die Qualität der Produkte, finden wir hervorragend. Daher können wir Jackery als Alternative zu Ecoflow definitiv empfehlen.

Die 10 beliebtesten Powerstations*

Am Markt sind jede Menge unterschiedlicher Powerstations erhältlich. Falls du dich noch weiter umschauen möchtest, haben wir dir hier die 10 beliebtesten Modelle von Amazon zusammengetragen.

BLUETTI Tragbare Powerstation EB3A, 268Wh LiFePO4 Batterie…
  • [Klein aber Mächtig] – Mit einem 600W Wechselrichter, einem 268Wh LiFePO4 Akkupack und 8 Steckdosen sorgt diese Stromstation dafür, dass…
  • [Ultraschnell Aufladen] – Kein sperriger Power-Brick, ein einziges Kabel reicht aus, um EB3A mit maximal 350W aufzuladen. Sie können auch…
  • [Vom Sonnenlicht zum Strom] – Der eingebaute MPPT-Kontroller unterstützt bis zu 200W Solare Eingangsleistung, so dass Sie mit dem BLUETTI…
  • [Zuverlässige USV] – Tragbare Powerstation EB3A schützt Ihren Desktop-PC, Ihre Dateiserver und andere empfindliche Geräte vor…
SinKeu Tragbare Powerstation 99Wh,150W Solar Generatoren…
  • 【Tragbare Powerstation】 99-WH-Kraftwerk, 3 USB-Ausgänge (1 USB-C), 1 AC150W MAX, 2 DC 12V-Ausgänge (nicht konstant).
  • 【Hochwertige solar generator】 Eingebaute MPPT-Technologie, mit der das Solarpanel die höchste Ladeeffizienz erreichen kann….
  • 【Multifunktionale notstromaggregat solar】 Die Ladestation verfügt über ein intelligentes LCD-Display, das die verbleibende Leistung,…
  • 【Breite Anwendungsszenarien】SinKeu-mobile stromversorgung kann für Outdoor-Camping, Angeln, Fotografieren, Notfälle bei Stromausfall…
VTOMAN Jump 1500X Tragbare Powerstation 1500W, 828Wh…
  • 【SuperSafe LIFEBMS Power Station】 Das von VTOMAN entwickelte und übernommene Batteriemanagementsystem ist LIFEBMS, ein supersicheres…
  • 【Kapazität erweiterbar auf 2376Wh】 Der batteriebetriebene Generator VTOMAN Jump 1500X hat eine große Kapazität von 828Wh, die mit der…
  • 【1500W Konstantstromversorgung】 Das VTOMAN Jump 1500X tragbare stromspeicher ist für eine reine Sinuswellen-Belastbarkeit von 1500W…
  • 【12V Starthilfe, Auto Batterie Booster】 Der VTOMAN Jump 1500X verfügt über einen Starthilfekabelanschluss, mit dem Sie eine leere…
Tragbare Powerstation 99Wh,SBAOH 150W Solargenerator Akku…
  • 🔌【MPPT TECHNOLOGIE】Das Tragbare Netzteil SBAOH verfügt über eine integrierte MPPT-Technologie, die effizient über…
  • 🧳【TRAGBARE POWER STATION】Camping Powerbank ist ein kompaktes, tragbares Kraftwerk, das für Abenteuer in der freien Natur gebaut…
  • 🛡【KLIMANEUTRAL & SICHER】Im Vergleich zu den traditionellen Generatoren ist SBAOH Powerstation umweltfreundlicher und benötigt kein…
  • 【MULTIFUNKTIONALE SOLAR NOTSTROM】Die Stromversorgung verfügt über ein intelligentes LCD-Display, das die verbleibende Leistung klar…
Jackery Explorer 240, 3.6V/67200mAh/240Wh Tragbare…
  • STROMVERSORGUNG FÜR UNTERWEGS – Unser Explorer 240 ist eine mobile Powerbank der Premiumklasse und der ideale Begleiter für unterwegs,…
  • ÜBERZEUGENDE LEISTUNG – Die hochwertige Lithium-Ionen-Batterie mit langer Lebensdauer versorgt die 230V/200W Steckdose (Spitzenwert 400W),…
  • KLIMANEUTRAL & SICHER – Im Vergleich zu den traditionellen Generatoren ist Jackery Powerstation umweltfreundlicher und benötigt kein Benzin…
  • AUSGEZEICHNETE QUALITÄT – Jackery ist spezialisiert auf nachhaltige Lösungen für die Outdoor-Stromversorgung. Unser Produktdesign ist…
100W Wechselrichter mit Akku,27000mAh Powerbank mit…
  • 😃【Wechselrichter mit Akku】:The 100W Wechselrichter mit Akku 99WH, mit 100W maximaler Leistung ,4x USB-Ausgänge (1x USB-C 18W), 1x…
  • 😃【Powerbank mit Solarpanel Ladefunktion】: Die Powerbank kann über ein Solarpanel aufgeladen werden. Die Ausgangsspannung des…
  • 😃【Portabel für Unterwegs】:1.5KG leichter Solarspeicher. Maße: 19.2 x 15.6 x 9.4 cm. Die Powerbank kann Ihre 12V-Kühlbox betreiben….
  • 😃 【LCD-Anzeige】: Sie können die verbleibende Batteriekapazität leicht anhand einer Prozentanzeige ablesen.
EF ECOFLOW DELTA 2 Tragbare Powerstation Balkonkraft…
  • [6 x längere Lebensdauer] Die Chemie der LFP-Batterie ermöglicht ein tragbares Powerstation mit einer Lebensdauer von über…
  • [Erweiterbare Kapazität von 1 bis 3 kWh] Die eigenständige tragbare Powerstation mit 1 kWh Kapazität kann mit einer Zusatzbatterie auf…
  • [7 x schnelleres Laden] Schnellladender Solargenerator. Von 0 auf 80 % in nur 50 Minuten. Das macht ihn perfekt als Notstromversorgung…
  • [Strom für fast alles] Tragbare Batterien haben einen langen Weg hinter sich. Mit ihrer Ausgangsleistung von 1.800 W können alle Ihre…
ALLPOWERS S300 Tragbarer Powerstation 288Wh / 78000mAh…
  • 【Laden Sie 10 Geräte gleichzeitig auf】: Das ALLPOWERS S300 Tragbare Powerstation ist mit einem 288 Wattstunde Akkupack ausgestattet….
  • 【5 Auflademethoden】: Der ALLPOWERS S300 Powerstation Akku verfügt über 5 Möglichkeiten aufzuladen. Es kann gleichzeitig über AC…
  • 【Breites Anwendungsspekt】: Das einzigartige Batterie und Steuerblock Separates Design des ALLPOWERS S300 in Kombination mit dem…
  • 【Wireless Aufladen von Smartphones】: Der ALLPOWERS S300 Powerstation unterstützt die meisten Smartphones, die mit…
Angebot
ALLPOWERS Tragbarer Powerstation 288Wh / 78000mAh Mobile…
  • 【300W 288Wh MOBILE STROMVERSORGUNG FÜR UNTERWEGS 】 Kleine Größe, mit einem Tragegriff Design macht die Mobile Powerstation für…
  • 【10 Geräte gleichzeitig Betreiben】ALLPOWERS S300 Powerstation verfügt über 2*AC Steckdosen(300W Nennleistung, 500W Spitze), 1*12V/10A…
  • 【5 Eingang Lademethoden】Die tragbare Powerstation hat 5 Möglichkeiten, die Notbatterieversorgung aufzuladen. Tragbarer Powerstation…
  • 【Bluetooth Steuerung für Smartphon】: Das Allpowers Tragbare Power Station ALLPOWERS App unterstützt iOS 9.0 oder höher / Android 4.3…
Angebot
Tragbare Powerstation 1200Wh LiFePO4 Mobiler Stromspeicher…
  • ⚡【Leistungsstarke Kapazität + hohe Umwandlungsrate】 Unser Tragbare Powerstation hat eine große Kapazität von 1200 Wh und eine…
  • 🌍【Exklusive Leise Technologie + Langlebiger LFP-Akku】 Mit der lüfterlosen Wärmeableitungstechnologie gibt es keine…
  • ⚡【Mehrere Ausgangsports + mehrere Lademethoden】 Dieses Powerhouse mit 2 * AC-Steckdose (reiner Sinuswellenausgang), 1 *…
  • 🌍【Solar Notstromversorgung mit geringem Stromverbrauch】 Die Mobile Stromversorgung verfügt über ein intelligentes LCD-Display und…
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn du auf diese Links klickst und etwas kaufst, bekommen wir eine kleine Provision. Alle Affiliate-Links sind mit einem Sternchen (*) markiert. Danke, dass du unser Projekt unterstützt.
Andy

Andreas

Hallo, ich bin Andreas! Im Dezember 2020 bin ich Papa geworden. Seitdem hat sich Vieles für mich verändert. Krisenvorsorge ist mir für meine Familie wichtig. Hier auf unserem ? Blog teile ich mein Wissen zum Thema mit Euch. Mehr über uns erfährt Ihr ? hier.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert