Krisenvorsorge: Multikrisen und ihre Gefahren im Überblick

Hohe Strompreise, ein drohendes Blackout, Dürre, Wassernot oder stagnierende Gaslieferungen – das sind die prägenden Themen der Krisenvorsorge. Wir sehen uns in diesem Artikel die derzeitige Situation näher an.

Krisenvorsorge in Zeiten von Multikrisen © Pixabay I _Marion
Krisenvorsorge in Zeiten von Multikrisen © Pixabay I _Marion

Die Verunsicherung in der Gesellschaft ist spürbar. Wir nehmen dies in unserem persönlichen Umfeld sehr stark wahr. Seien es Familienmitglieder, Freunde oder Nachbarn – jeder ist auf die eine oder andere Weise betroffen. Vor allem die hohen Strompreise machen viele zu schaffen und geben Grund zum Handeln. Wer kann, lässt sich eine Photovoltaik Anlage am Dach installieren. Meist nach der Devise „Koste es was es wolle, so viel wie möglich und dazu noch so schnell als irgendwie möglich“. Die Zeiten, wo man sich noch über die Amortisierung solch einer Anlage Gedanken gemacht hat, scheinen vorbei. Ein Zeichen von Panik.

Ähnlich ist die Lage, wenn es um den bevorstehenden Winter geht. Wer mit Gas heizt ist im Angesicht der niedrigen Speicherfüllstände und der reduzierten Gaslieferungen aus Russland verständlicherweise nervös. Auch hier kennen wir direkt Betroffene, die sich intensiv um Alternativen umschauen, um schnellstens vom Gas unabhängig zu werden. Dazu ist uns aufgefallen, dass dieses Thema auch in den einschlägigen Krisenvorsorge-Foren zur Zeit sehr intensiv nachgefragt und diskutiert wird.

Klicke hier für dein gratis E-Book!

Welche Krisen gibt es aktuell?

Es gibt nicht nur die eine Krise. Wir leben in einem Zeitalter der Multikrisen, wie es das Stockholmer Friedensforschungsinstitut nennt. Das Gefährliche daran ist, dass weder Entscheidungsträger noch die Allgemeinheit darauf vorbereitet sind.

Sehen wir uns an, welche Krisen es aktuell gibt, die uns am meisten betreffen?

Multikrisen und Krisenvorsorge: Wie können wir damit umgehen?

Wir sind der Ansicht, dass individuelle Krisenvorsorge in diesen Zeiten wichtiger denn je ist. Jeder von uns muss Verantwortung übernehmen und für Krisenfälle vorsorgen. Nur gemeinsam können die vor uns stehenden Herausforderungen bewältigt werden.

Mit diesem Blog haben wir das Ziel, möglichst viele Menschen zu erreichen und für die Krisenvorsorge zu sensibilisieren. Wir möchten Krisenvorsorge in der Mitte der Gesellschaft verankern. Wir sehen in unserem Bekanntenkreis, dass die wenigsten auch nur annähernd vorbereitet sind. Oft scheitert es am Mindset – „Was soll uns schon passieren?“. Bei anderen ist das Wissen einfach nicht vorhanden, wie man an die Krisenvorsorge herangeht und wiegt sich in falscher Sicherheit. Die Auswirkungen von Krisen und was das für unser tägliches Leben bedeutet, ist für den Großteil der Menschen einfach nicht abschätzbar.

Bisher haben wir uns in unserer persönlichen Vorsorge sehr stark auf das Thema „Blackout“ konzentriert. Das spiegelt sich auch in den Inhalten unseres Blogs wider. Die aktuellen Ereignisse haben uns bewusst gemacht, dass wir unseren Radius erweitern müssen. Vor allem die Auswirkungen des Klimawandels und wie jeder Einzelne von uns damit umgehen kann, möchten wir verstärkt behandeln. Auch die Situation rund um die fragile Gasversorgung und die hohen Energiepreise möchten wir thematisieren und im Blog behandeln.

Andy

Andreas

Hallo, ich bin Andreas! Im Dezember 2020 bin ich Papa geworden. Seitdem hat sich Vieles für mich verändert. Krisenvorsorge ist mir für meine Familie wichtig. Hier auf unserem 👉 Blog teile ich mein Wissen zum Thema mit Euch. Mehr über uns erfährt Ihr 👉 hier.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.